Liste der Haupt- und Einzelparameter


1. Laufentwicklung
1.1 Laufkrümmung

1.2 Krümmungserosion
1.3 Längsbänke
1.4 Besondere Strukturen

2. Längsprofil
2.1 Querbauwerke
2.2 Rückstau
2.3 Verrohrungen
2.4 Querbänke
2.5 Strömungsdiversität
2.6 Tiefenvarianz

3. Querprofil
3.1 Profiltyp
3.2 Profiltiefe
3.3 Breitenerosion
3.4 Breitenvarianz
3.5 Durchlässe

4 Sohlenstruktur
4.1 Sohlensubstrat
4.2 Sohlenverbau
4.3 Substratdiversität
4.4 Besondere Strukturen

5. Uferstruktur
5.1 Uferbewuchs (Gehölz)
_______(Bodenvegetation)
5.2 Uferverbau
5.3 Besondere Strukturen

6. Gewässerumfeld
6.1 Flächennutzung
6.2 Gewässerrandstreifen
6.3 Sonstige Umfeldstruktur


Offizielle Kartieranleitungen
LAWA 2000
NRW Arbeitsblatt 18



Für die von der WRRL angeregte Öffentlichkeitsbeteiligung ist die Kenntnis des äußeren Erscheinungsbildes des jeweiligen Gewässers von großem Wert. Die Kenntnis der Einzelparameter der Gewässerstruktur und ihrer Zustandsmerkmale liefern dann ein differenziertes Bild des hydromorphlo-gischen Gewässerzustandes. Für die Bewertung werden sie in systematischen Einheiten zusammengefasst. Es erfolgt ein schrittweise Aggregation der Bewertungen von der Einzelparameter-bewertung über sogenannte funktionale Einheiten zu einer Bewertung der sechs Hauptparameter und einer Gesamtbe-wertung entsprechend der Tabelle "Aggregationsebenen".

Das vorstehende Bild beispielsweise zeigt die Parameter "Längsbänke, Querbauwerke, Uferverbau, Flächennutzung und Gewässerrandstreifen".

Für die Erfassung der Strukturparameter gibt es Kartieranleitungen. Der "Klassiker" ist die Gewässerstrukturgütekartierung in der Bundesrepublik Deutschland für kleine bis mittelgroße Fließgewässer (LAWA Januar 1999). Alle weiteren Kartieranleitungen bauen darauf auf. In NRW gilt eine Kartieranleitung für kleine bis große Fließgewässer (LANUV-Arbeitsblatt 18 aus dem Jahre 2018).

In der linken Spalte sind die verwandten Einzelparameter genannt, bei deren Anwahl die Zustandsmerkmale in einer Kurzfassung beschrieben und durch Bildbeispiele an den Gewässern Ostwestfalens ergänzt werden. Vergleichsbilder aus den genannten Kartieranleitungen sollen helfen, die Parameter verstehen zu lernen. Wer mehr wissen wil,l kann die Kartieranleitungen im Netz einsehen und auch downloaden.